A32 Infanteriewerk Coume Annexe Süd

Block 1

Eingang

nochmal der Eingang

GFM Kuppel

 
   
   

Die Geschichte des Werkes.

Infanteriewerk COUME-ANNEXE SUD liegt bei dem Dorf Niedervisse.

Infanteriewerk mit vier Bunkern, von denen der Bunker 3 auch als Eingang dient.

200 Mann aus dem 160 RIF und des 153 RAF, und der Oberbefehlshaber war Hauptmann Faucoulanche

 Es ist besser ausgestattet als seine Nachbarn; im Untergeschoss des Eingangsbunkers 3

Befindet sich ein 81-mm-Granatwerfer. Es ist ein seltsames

Werk, mit verwinkelten und winzigen Räumen.

 Seitdem es die Armee im Jahr 1975 aufgeben hat, ist es offen geblieben, und auch hier

wurde wie üblich geplündert und zerstört. Der Bunker 3 hat eine ungewöhnliche

Architektur, und die Wände im Innern sind an einigen Stellen bemalt

 

Home